Dipl.-Kffr. Simona Gleich * Steuerberaterin, zert. Mediatorin (BStBK), Sachverständige

Holsten-Treuhand GmbH * Steuerberatungsgesellschaft, Landwirtschaftliche Buchstelle

Unser


A r c h e - H o f
"Lütt´n ElvHoff"

 


EU-Landwirtschaft DE-SH-009-01045-A
EU-Kommission
Landesprogramm ländlicher Raum


Ökolandbau
Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

Wir sind der erste Arche-Hof im Kreis Steinburg!

In Schleswig-Holstein gibt es nur 8 Arche-Höfe und 1 Arche-Park, den Arche-Park Warder bei Neumünster. Das Arche-Hof-Projekt wurde im Jahr 1995 von der GEH ins Leben gerufen und umfasst bundesweit rund 100 Höfe. Der Begriff "Arche-Hof" ist beim Deutschen Patentamt als Marke eingetragen und das Emblem rechtlich geschützt.

Wir wurden von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) aufgrund unserer Zuchtarbeit mit gefährdeten Rassen als Arche-Hof anerkannt.  Die Einhaltung der Kriterien wird in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Das Arche-Projekt lebt durch die Menschen und ihre Motivation, gefährdete Nutztierrassen zu züchten und damit aktiv zu deren Erhaltung beizutragen. Neben praktischen Landwirten und Tierzüchtern kommen die Mitglieder aus den Bereichen der Agrarwirtschaft, Biologie, Veterinärmedizin und angrenzenden Bereichen. Im Pilot-Projekt "Arche-Schule" möchte die GEH die wertvolle und vielfältige Arbeit von Haltern alter Nutztierrassen mit dem Wissensdurst neugieriger Schüler zusammenbringen.


Auszeichnung Lütt´n ElvHoff



Unser Arche-Hof:

Sonstige Rassen:

Hunde (Altdeutscher Schäferhund, Border Terrier)
Pferde (Hannoveraner, Oldenburger, Holsteiner,
     Brandenburger)
Rinder (Galloway)
Hühner (Seiden- und Strupphühner, Paduaner,
     Antwerpener Bartzwerge uvm)
Kaninchen (Löwenkopf)
Katzen (EKH)
Schleiereulen

 

Erzeugnisse:

Zucht- und Schlachttiere
Reitpferde
Heu / Silage
Fleisch
Wolle (natur, Heizpallet)
Felle
Schafmilchprodukte
Eier

Angebote:

Weide- und Boxenplatz für
    Pferde & Ponys, Schafe, Rinder
    (Bio-Status)
Reitplatz (Wattsand) / Paddock

Herdbuchzuchttiere

Öffnungszeiten:

nach vorheriger Absprache

Zeitungsartikel
2022-02-22 sh:z.pdf (1.01MB)
Zeitungsartikel
2022-02-22 sh:z.pdf (1.01MB)
"Lütt´n ElvHoff"
Flyer.pdf (402.64KB)
"Lütt´n ElvHoff"
Flyer.pdf (402.64KB)


Wir sind Mitglied und registrierter Züchter:

Förderverein des Angler Sattelschwein e.V.
Landesverband Schleswig-Holsteinischer Schaf- und Ziegenzüchter e.V.
Arbeitsgemeinschaft zur Zucht altdeutscher Hütehunde 
Hannoveraner Verband e.V.
Pferdsportverband Schleswig-Holstein e.V.


Betriebsbeschreibung:

Der landwirtschaftliche Nebenerwerbsbetrieb umfasst arrondierte 11 ha im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein direkt an der Elbe-/Stör-Mündung. Wir bewirtschaften unser Land als Familienbetrieb nach ökologischen Gesichtspunkten (DE-ÖKO-009, Bio-Betriebsnummer DE SH-009-01045-A) und befinden uns bis 2024 in der Umstellungsphase.

Bis zur Spezialisierung zum Arche-Hof haben wir bereits Tiere bei uns aufgenommen, resozialisiert und ausgebildet, die dem Menschen überdrüssig waren oder sich angeblich zum Problemtier (vorrangig Hunde) entwickelt haben. Nun ist uns ein Anliegen, uns für die Tierrassen einzusetzen, die auf der roten Liste stehen und vom Aussterben bedroht sind.

Auf unserem Mehrgenerationen-Hof befindet sich auch die eigene Steuerberatungskanzlei mit den Teilbereichen „Landwirtschaftliche Buchstelle“, „Agrar-Mediation“ und „Sachverständige hippologische Taxation“. Hobby und Beruf ergänzen sich; der Kindheitstraum vom eigenen Hof wurde erfüllt. Vom Schreibtisch die eigenen Tiere beobachten oder die Pause auf dem Pferd genießen.

Auch unsere Tierhaltung geht ineinander über, sodass das Grünland übergreifend von allen Tierarten gemeinsam beweidet wird. So laufen die Schafe mit den Schweinen oder bei den Pferden. Die Rinder grasen, wo die Pferde nicht fressen und das Geflügel bevölkert Stallungen, Hof und Garten. Mittendrin unsere Hunde und Katzen. Alle Tiere haben ganzjährig die Möglichkeit sich selbst für Stall- oder Freilandhaltung zu entscheiden. Sämtliche Nachzucht darf mit ihren Müttern laufen. Trotz der hohen ASP-Auflagen dürfen auch unsere Zuchtsauen ihren Weideauslauf genießen. Unsere Vierbeiner erkunden mit uns den Hof, stehen am Tor und beobachten das Treiben auf der Straße. Besucher werden von den Hof-Sheriffs – unseren Gänsen – angekündigt. Alle Tiere sind handzahm und genießen ihre Streicheleinheiten. Alle Zuchttiere sind im jeweiligen Zucht- bzw. Herdbuch registriert. Unsere ersten Milch-Schafe wurden mit der Flasche großgezogen und laufen fast besser bei Fuß als unsere Hunde. Die hingegen haben alles fest im Blick und sorgen für unsere Sicherheit und das Hüten unserer Tiere. Die weibliche Nachzucht unserer Schafe behalten wir, von den Böcken müssen wir uns leider trennen. Wenn die Sonne scheint, ist es eine kleine Mischung von Bullerbü und Immenhof.

Unser Motto: „weniger ist mehr“. Fleisch wird bei uns genossen und nicht konsumiert. So möchten wir keine Massentierhaltung, sondern lieber von jedem etwas. Wenn ein Tier geschlachtet wird, dann begleiten wir es selbst auf dem letzten Weg und lassen es nicht als Massenware abtransportieren. So sind manche unserer Produkte auch nicht ganzjährig zu beziehen, sondern nur saisonal oder auf Vorbestellung. Im Vordergrund steht für uns das Tierwohl.

Besucher und Interessierte sind nach vorheriger Anmeldung herzlich willkommen!

Anmeldung unter 04824 / 937 47 50 oder arche@luettn-elvhoff.de